Die Spielbedingungen der Spendenlotterie Das gute Los

Durch den Kauf eines oder mehrerer Lose akzeptiert der Teilnehmer die nachstehenden Spielbedingungen und verpflichtet sich, diese einzuhalten.

1. Veranstaltungszweck
2. Gesetzliche Grundlage
3. Spielvertrag und Abwicklung
4. Gewinnermittlung
5. Gewinnauszahlung und Auszahlungsfrist
6. Spielgeheimnis

1. Veranstaltungszweck

Der Reinertrag der Lotterie wird zur Förderung gemeinnütziger Umwelt- und Sozialprojekte in Österreich verwendet.

2. Gesetzliche Grundlage

Gesetzliche Grundlage für die Durchführung der Frühjahrslotterie 2018, Das gute Los, ist das Glücksspielgesetz 1989 in der geltenden Fassung.

Der Verein für NPO Management, Herbeckstraße 27/10, 1180 Wien, als Hauptveranstalter mit folgenden Mitveranstaltern:

  • DEBRA Austria, Hilfe bei Epidermolysis bullosa, Am Heumarkt 27/3, 1030 Wien
  • Diakoniewerk Gallneukirchen, Martin Boos-Straße 4, 4210 Gallneukirchen
  • ÖGPO AKADEMIE GmbH, Gladbeckstraße 2/3/6, 2320 Schwechat
  • ROTE NASEN Clowndoctors, Verein zur Unterstützung von kranken oder leidenden Menschen durch Humor und Lebensfreude, Wattgasse 48, 1170 Wien
  • Volkshilfe Österreich, Auerspergstraße 4/8, 1010 Wien

ist gemäß der vom BM für Finanzen ausgestellten Genehmigung zur Durchführung der Lotterie Das gute Los berechtigt.

Mit der Organisation und Durchführung der Lotterie wurde HumanMedia Marketing und Verlag GMBH, Technologiestraße 8/4, Postfach 206, 1121 Wien beauftragt.

3. Spielvertrag und Abwicklung

Der Spielvertrag zwischen dem Veranstalter und dem Spielteilnehmer kommt durch die Einzahlung des vorgeschriebenen Lospreises auf das Lotteriekonto der Bank Austria IBAN: AT31 1200 0529 5400 3323 BIC: BKAUATWW oder auf das Lotteriekonto IBAN: AT92 1200 0100 1585 0984 BIC: BKAUATWW zustande.

Der Lospreis beträgt € 1,50 und ist für alle Lose gleich hoch. Ein Lossatz besteht aus 15 Losen und kostet € 22,50.

Minderzahlungen, also Einzahlbeträge unter € 22,50 werden von der niedrigsten Losnummer aufwärts gerechnet. Einzahlungen unter dem Einzellospreis werden als Spende für den Lotteriezweck verbucht.

Überzahlungen, also Einzahlbeträge über € 22,50, werden als Spende für den Lotteriezweck verbucht.

Doppelzahlungen werden auf Anforderung bis zum Ziehungstag (28.6.2018) und gegen Kostenersatz zurück überwiesen bzw. nach Ziehungstag als Spende für den Lotteriezweck verbucht.

Die Vergabe der Losnummern erfolgt automatisch und elektronisch und kann weder vom Spielteilnehmer noch vom Veranstalter beeinflusst werden.

Jede Losnummer nimmt nur einmal an der Lotterie teil und kann bei einer Gewinneinlösung nur einmal geltend gemacht werden.

Jedes Los hat ein Gültigkeitsdatum auf das im Brief hingewiesen wird, Einzahlungen können nur dann als Loszahlungen berücksichtigt werden, sofern diese spätestens am Tag des Ablaufes der Gültigkeit auf den Lotteriekonten gutgeschrieben wurden. Alle Einzahlungen, die nach diesem Stichtag gebucht werden, gelten nicht als Loseinzahlung und werden als Spende für den Lotteriezweck verbucht. Zahlungen die auf ein anderes Konto (Konto der jeweiligen Hilfsorganisation) eingehen, werden nicht als Loszahlung berücksichtigt.

Zahlungen über die Homepage www.das-gute-los.at werden bis zum 27.6.2018 als Loskauf gewertet. Der Käufer erhält anschließend seinen Lossatz per E-Mail zum Downloaden.

Für Loseinzahlungen, die nicht mit dem Original-Einzahlschein auf das Lotteriekonto erfolgen (z.B. Online-Banking), muss die auf dem Einzahlschein vermerkte Kundennummer unter "Zahlungsrefernz" bzw. "Verwendungszweck" angegeben werden, damit eine eindeutige Zuordnung zu den Losen gewährleistet ist. Fehlen diese Daten und die Zahlung kann deshalb nicht zugeordnet werden, wird der Betrag nach dem Ziehungstag als Spende für den Lotteriezweck verbucht.

Händische Vermerke am Zahlschein können nicht berücksichtigt werden.

Um an der Lotterie teilnehmen zu können müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und in Österreich wohnhaft sein.

4. Gewinnermittlung

Die öffentliche Ziehung findet am 28.6.2018 um 10.00 Uhr bei der ÖSTERREICHISCHEN LOTTERIEN GMBH, Rennweg 44, 1038 Wien, unter Aufsicht eines öffentlichen Notars statt. Den Teilnehmern wird eine gratis Ziehungsliste per Post zugestellt.

Das Ziehungsergebnis wird am 4.7.2018 im "AMTSBLATT ZUR WIENER ZEITUNG" veröffentlicht.

Das Ziehungsergebnis kann auch im Internet unter www.das-gute-los.at abgerufen werden. Für Informationen steht den Spielteilnehmern die Service-Telefonnummer 0800 700 747 zur Verfügung.

5. Gewinnauszahlung und Auszahlungsfrist

Gewinnlose können nicht direkt bei den Lieferanten eingelöst werden. Für alle Gewinne werden vom Lotteriebüro Gewinn-Gutscheine ausgegeben, ausgenommen bei Goldmünzen.

Die Gewinne können in der Zeit von 6.7.2018 bis 17.8.2018 angefordert oder abgeholt werden.

Die Gewinne können nicht in Bargeld abgelöst werden und sind ausschließlich in Österreich einlösbar.

Seriengewinne und Einzeltreffer bis € 1.000,– können per Post angefordert oder persönlich eingelöst werden. Dafür müssen dem Lotteriebüro das Original-Gewinnlos, die Einzahlbestätigung und entsprechende Briefmarken für das Porto zugeschickt werden.

Hauptgewinne werden persönlich übergeben. Nähere Informationen bzw. Übergabetermine erfahren Sie im Lotteriebüro unter der Service-Telefonnummer 0800 700 747.

Die Gewinne bzw. die Gewinngutscheine können in der Zeit von 6.7.2018 bis 17.8.2018 jeweils am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr und am Freitag von 10 bis 14 Uhr im Büro des Vereines für NPO Management, Herbeckstraße 27/10, 1180 Wien abgeholt werden.

Zur Gewinneinlösung müssen das Original-Gewinnlos und der Einzahlbeleg vorgelegt werden.

Der Versand von Originalbelegen geht auf Kosten und Gefahr des Spielteilnehmers. Der Veranstalter bzw. das Lotteriebüro übernehmen keine Haftung für den Postweg.

Der Überbringer des Gewinnloses und des Einzahlbeleges ist berechtigt, den Gewinn einzulösen. Die Identität von Überbringer und Einzahler ist nicht relevant und wird nicht überprüft.

Nach Ende der Gewinneinlösefrist am 17.8.2018 verfallen alle nicht geltend gemachten Gewinne ausnahmslos zugunsten des Lotteriezweckes.

6. Spielgeheimnis

Der Veranstalter und das Lotteriebüro sind zur Wahrung des Spielgeheimnisses (gemäß § 51 Glücksspielgesetz) verpflichtet. Insbesondere darf der Name eines Gewinners nur mit dessen ausdrücklicher Zustimmung bekannt gegeben werden. Die Gewinner erklären sich jedoch bereit, dem Verein für NPO Management, den Mitveranstaltern und den Trefferlieferanten für Werbezwecke – insbesondere für Veröffentlichung von Fotos der Gewinnübergabe in den Medien der Veranstalter bzw. zur Bewerbung weiterer Lotterien des Vereins für NPO Management – unentgeltlich zur Verfügung zu stehen.